St.-Johannes-Schützengilde Garrel e.V. - Für Glaube, Sitte, Heimat.

IMG 0229 webv.l.n.r.: Schießmeister Carsten Looschen, Monika Rolfes, Sandra Bremer, Albert Müller, Königin Johanna Kemper, König Heiko Kemper, Brudermeister Gerhard Göken, Anika Nienaber.

Garrel - Am 14. Juni 2015 hat das Königspaar Heiko und Johanna Kemper zum Königs- und Königinnen-Pokalschießen eingeladen. Mit 49,1 Ringen konnte Albert Müller von der Kompanie II Peterswald den Königspokal gewinnen. Auf die Plätze zwei und drei kamen Wilfried Looschen (KP III - 48,9 Ringe) und Josef Meyer (KP II - 48,1 Ringe). Insagesamt stellten sich zwölf Könige dem Vergleich.

Beim Königinnen-Pokalschießen durfen sich alle Damen der Gilde im Wettbewerb messen. Bei der Jugend gab es zwei Starterinnen, die beide 45,1 Ringe schossen. Erst durch die Auswertung der Zehner stand Sandra Bremer von der Kompanie I Kaifort vor Michelle Breckweg als Siegerin fest.

In der Altersklasse siegte Monika Rolfes von der Kompanie I Kaifort mit 51,5 Ringen vor Maria Göken (49,5) und Reinhild Tönnies (49,3).

Bei den Ergibnissen der Schützenklasse war wieder das hohe Niveau der Damenriege erkennbar. Hier setzte sich Anika Nienaber von der Kompanie III Hinter dem Forde / Kammersand mit deutlichen 53,0 Ringen durch. Auf den weiteren Plätzen folgten Andrea Behrens mit 50,7 Ringen und Lena Meyer mit 50,1 Ringen.

Bericht: Stefan Meyer, Bild: Reinhold Neher

Kompanie 2 Peterswald dominiert beim Luftgewehrschießen

Beim Holthaus-Pokalschießen hat die Kompanie 3 Hinter dem Forde / Kammersand die Nase deutlich vorn

IMG 0043 webv.l.n.r.: stellv. Schießmeister Bernd Westerkamp jun., Schießmeister KP III Michael Böckmann, Schießmeister KP II Wilfried Fresenborg, Brudermeister Gerhard Göken

Garrel - Am 26.04.2015 fanden drei Schießwettbewerbe in der Garreler Schießsportanlage statt. Begonnen wurde das Schießen um 14.00 Uhr von der Kompanie 4 Tweel / Tannenkamp. Es folgten die Kompanie 2 Peterswald, Kompanie 3 Hinter dem Forde / Kammersand und Kompanie 1 Kaifort. Von 17.00 bis 17.45 Uhr war dann noch die Königskompanie 5 Ort an der Reihe.

Als Sieger des Bley-Pokal- und des LG-Pokalschießens konnte sich die Kompanie 2 Peterswald durchsetzen. Den Holthaus-Pokal gewann mit deutlichem Vorsprung die Kompanie 3 Hinter dem Forde / Kammersand. Die Siegerehrung übernahmen der stellv. Schießmeister Bernd Westerkamp jun. und Brudermeister Gerhard Göken. Die Ergebnisse lauten wie folgt:

Bley-Pokal-Schießen (LG stehend, Freihandschießen):
- Erster Platz: Kompanie 2 Peterswald, Beste Schützen: Kerstin Tebben (85 Ringe), Björn Köpp (84,9 R.), Matthias Tebben (83,4 R.)
- Zweiter Platz: Kompanie 4 Tweel / Tannenkamp, Frank gr. Hillmann (83,7), Andreas Looschen (80,1), Marcel Högemann (77,8)
- Dritter Platz: Kompanie 1 Kaifort, Heike Drees (86,5), Bernd Meyer (78,5), Thorsten Drees (73,7)
- Vierter Platz: Kompanie 5 Ort, Michael Berger (81,0), Alexander Eropkin (78,6), Burkhard Willenborg (76,8)
- Fünfter Platz: Kompanie 3 Hinter dem Forde / Kammersand, Frank Rolfes (80,3), Rudolf Behrens (78,3), Herbert Böckmann (75,1)

LG-Pokal-Schießen (LG stehend, Freihandschießen)
- Erster Platz: Kompanie 2 Peterswald mit 756,2 Ringe
- Zweiter Platz: Kompanie 4 Tweel / Tannenkamp mit 714,8 Ringe
- Dritter Platz: Kompanie 3 Hinter dem Forde / Kammersand mit 710,2 Ringe
- Vierter Platz: Kompanie 5 Ort mit 697,2 Ringe
- Fünfter Platz: Kompanie 1 Kaifort mit 695,1 Ringe

Holthaus-Pokal-Schießen (KK stehend, angestrichen)
- Erster Platz: Kompanie 3 Hinter dem Forde / Kammersand mit 894,7 Ringe, bester Schütze Stefan Meyer mit 94,3 Ringe
- Zweiter Platz: Kompanie 1 Kaifort mit 874,3 Ringe, bester Schütze Norbert Brinkmann mit 96,1 Ringe
- Dritter Platz: Kompanie 2 Peterswald mit 871,7 Ringe, bester Schütze Wilfried Tebben mit 94,7 Ringe
- Vierter Platz: Kompanie 4 Tweel / Tannenkamp mit 870,1 Ringe, bester Schütze Stefan Kuhlmann mit 98,1 Ringe
- Fünfter Platz: Kompanie 5 Ort mit 847,1 Ringe, bester Schütze Michael Berger mit 90,8 Ringe

Bericht: Stefan Meyer, Bild: Reinhold Neher

Die St. Johannes Schützengilde Garrel e.V. besteht aus fünf eigenständigen Kompanien und zählt heute mehr als 1.450 Mitglieder (Stand März 2017). Bereits bei der Neugründung im Jahre 1950 wurde der Verein in vier Züge untergliedert, deren Aufteilung und Namensgebung sich an den Ortsbezirken von Garrel orientierte. So entstanden zunächst die vier Züge:

   Peterswald
   Hinter dem Forde/Kammersand
   Kaifort
   Tweel/Tannenkamp

Im Jahre 1960 wurde zusätzlich der Zug

   Ort

gebildet. Anfang der 80er Jahre wurden die Züge in Kompanien umbenannt und den Kompanien wurden durch Losentscheid Nummern zugeteilt. Die Kompanien bildeten nun eigene Vorstände und halten seit dem eigene Mitgliederversammlungen ab, werden aber durch den Gesamtvorstand und Generalversammlung rechtlich vertreten. Im 14-tägigen Rhythmus führen die Kompanien Übungsschießabende in der Schießsportanlage durch, bei denen auch Wertungs- oder Pokalschießen veranstaltet werden.

Unterkategorien

Oktober 2020

2020 10

November 2020

2020 11