St.-Johannes-Schützengilde Garrel e.V. - Für Glaube, Sitte, Heimat.

Kompanie V Ort

2017 Kohlfahrt 1

Garrel - Das Kohlkönigspaar 2016 Irina Eropkin und Thomas Ahrling ließ es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen die Schützinnen und Schützen der Kompanie Ort zum Kohlgang mit anschließendem Kohlessen samt Party einzuladen. Über 50 Teilnehmer nahmen diese Einladung gerne an und trafen sich am 04.02.2017 um 15 Uhr zum gemeinsamen Gang. Da auch in diesem Jahr das neue Kohlkönigspaar gekürt werden musste, maßen sich alle Kandidaten in einem echten Klassiker der Ostfriesenolympiade, dem Teebeutelweitwurf. In einem nervenaufreibenden Wettkampf konnten sich Königin Anja Biemer und König Michael Berger II. durchsetzen. Die rundum gelungene Kohltour fand anschließend bei ausgezeichnetem Essen, Musik und Tanz im Gasthaus „Zum Schäfer“ einen schönen Abschluss.

2017 Kohlfahrt 2

Bericht und Bilder: Julian Marks, Medienbeauftragter

Garrel - Am 04.11.2016 fand das alljährige Vergleichsschießen der Kompanie Kirchstraße der Schützengilde Friesoythe und der Kompanie V der St. Johannes Schützengilde Garrel statt. Das prestigeträchtige Lokalderby feierte in diesem Jahr sein 20 jähriges Jubiläum und kann in Sachen Stimmung und Brisanz in einem Atemzug mit Bundesligapartien wie Werder gegen HSV oder BVB gegen Schalke genannt werden. In einem aufreibenden Wettkampf gaben die Schützen beider Kompanien ihr Bestes. Es wurden 5 Schuss mit dem Kleinkalieber abgegeben, wobei die Ergebnisse der jeweils 10 besten Schützen gewertet wurden. Mit 452 zu 430 Ringen konnte die Kompanie V das Jubiläumsschießen für sich entscheiden. Die besten Schützen waren Christof Busse (49 Ringe, Komp. V) und Johannes Liebsch (46 Ringe, Komp. Kirchstraße). Beim anschließenden Essen wurde die langjährige Freundschaft ausgiebig gefeiert. Das nächste Vergleichsschießen wird 2017 wieder in Friesoythe ausgetragen. Die Schützen der Kompanie V bedanken sich bei ihren Freunden aus Friesoythe für die zahlreiche Teilnahme und freuen sich schon aufs nächste Jahr.

2016 Vergleichsschiessen

Bericht und Bild: Medienbeauftragter Julian Marks

Garrel - Die diesjährige Bildungsfahrt der Kompanie V der St. Johannes Schützengilde Garrel stand ganz unter den Mottos Bergbau, Kultur und Destillationskunst. So stellte der Festausschuss der Kompanie auch in diesem Jahr ein vielfältiges und interessantes Programm zusammen. Die erste Station bildete die Besichtigung der Eisenerzgrube „Wohlverwahrt“ in Kleinenbremen bei Minden. Nachdem sich die Schützen auf dem idyllischen Grubengelände gestärkt hatten, ging es in die bis zu 80 Meter tiefe Grube. Dort gewannen die Teilnehmer hautnah einen Eindruck von der gefährlichen und schweren Arbeit Untertage. Der nächste Programmpunkt bildete das Kaiser-Wilhelm-Denkmal an der Porta Westfalica. Ihren Abschluss fand die Fahrt in der Besichtigung der Alten Brennerei Hille. Bei Kaffee und Kuchen wurde das Teilnehmerfeld in die Kunst der Destillation eingeweiht. Anschließend konnte noch das zeitgenössische Destillations-Equipment im Brennerei Museum Hille besichtigt werden.

Falls das diesjährige Programm Lust auf mehr gemacht hat, freut sich der Festausschuss schon über Anmeldungen für die nächste Bildungsfahrt am Gründonnerstag 2017.

2016 bildungsfahrt 1

2016 bildungsfahrt 2

Bericht und Bilder: Julian Marks, Medienbeauftragter der Komapanie V Ort

Garrel / Ort - Schon drei Tage vor der offiziellen Eröffnung des Schützenfests 2016 begann die Kompanie V mit den Vorbereitungen. Über 80 Schützinnen und Schützen kamen in diesem Jahr auf dem Betriebsgelände des Malerfachbetriebs Kemper & Söhne zusammen, um den Festwagen zu gestalten und den neuen Birkenkönig zu krönen. In diesem Jahr stand die Gestaltung des Festwagens ganz unter dem Motto „Garrel erobert Rom“, womit auf die bevorstehende Pilgerreise der Garreler Kirchengemeinde Bezug genommen wurde.

Bevor es daran ging den neuen Birkenkönig zu ermitteln, wurden Christiane und Georg Timmermann für ihr langjähriges Engagement geehrt. Durch die Bereitstellung der passenden Örtlichkeiten ermöglichten sie über eine lange Zeit den reibungslosen Ablauf des Festwagenbaus. Anschließend wurde in einem spannenden Wettkampf und einem aufreibenden Stechen der neue Birkenkönig gesucht. Mit ruhiger Hand und stahlharten Nerven setzte sich Albert Lückmann gegen seine Konkurrenten durch.

Die Kompanie V trug jedoch nicht nur mit seinem Festwagen dazu bei das Schützenfest feierlich zu gestalten. So ist es lange Tradition, dass die Schützen des Orts das Dorf schmücken, um für den passenden Rahmen zu sorgen. Die ganze Kompanie bedankt sich bei seinem Birkenkönig Albert für die hervorragende Bewirtung auf dem Schützenfest.

2016-08 Wagenbau

2016-08 Birkenkoenig

2016-08 Ort schmuecken

Bericht und Bild: Medienbeauftragter Julian Marks

Garrel - Am 12.03.2016 fand das Glücksschießen der Kompanie V statt. Die Schießmeister der Kompanie organisierten die Neuauflage der Kultveranstaltung, sorgten für einen reibungslosen Ablauf und stellten sicher, dass sich die Teilnehmer auf mehr als 50 Preise freuen konnten. Das bunt gemischte Teilnehmerfeld gab pro Person 5 Luftgewehrschüsse ab, wobei zur Wertung der Schießergebnisse nur die Nachkommastellen berücksichtigt wurden. Mit 39 Punkten war Matthias Dirks der glücklichste Schütze des Abends und konnte sich über einen Gutschein über ein halbes Schwein freuen. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass der rundum gelungene Abend nächstes Jahr wiederholt werden sollte.

2016 kp5 glueckschiessen 1

2016 kp5 glueckschiessen 2
Glücklicher Gewinner: Schießmeister Bernd Westerkamp gratuliert Matthias Dirks zum Hauptpreis

Bericht und Bilder: Medienbeauftragter Julian Marks

Unterkategorien