St.-Johannes-Schützengilde Garrel e.V. - Für Glaube, Sitte, Heimat.

Bildungsfahrt KP I 2018

Die nächste Bildungsfahrt der Kompanie I Kaifort findet am 27.10.2018 statt.

bremer aAuf der Neugründungsversammlung des Vereins im Jahre 1950 wird der Landwirt Franz Aumann der erste Zugführer des Zuges Kaifort. Seine Nachfolger als Kompanieführer sind 1960 Rudolf Hülskamp, 1965 Heinz Tebben und 1970 Paul Wendeln. Bernhard Meyer übernimmt dieses Amt im Jahre 1974 und führt es insgesamt 21 Jahre aus. Für seine Verdienste um die Kompanie Kaifort wird Bernd Meyer anschließend zum Ehrenkompanieführer ernannt. 1995 bis 2003 war Helmut Rolfes Kompanieführer. 2003 übernahm Alfred Looschen den Posten des Kompanieführers der Kompanie I Kaifort. Leider verstarb Alfred Looschen im Januar 2007 nach schwerer Krankheit. Bis im Februar 2007 übernimmt vorerst der stellvertretende Kompanieführer Karl Rolfes die Kompanieführung. Auf der Kompanieversammlung 2007 wird Karl Rolfes dann zum neuen Kompanieführer gewählt. Er übte dieses Amt für acht Jahre aus. Seit Februar 2015 ist nun Adolf Bremer neuer Kompanieführer der Kompanie I Kaifort.

Im Winter veranstaltet die Kompanie Kaifort ein traditionelles Kohlessen, auf dem in jedem Jahr ein neuer Kohlkönig oder eine neue Kohlkönigin ermittelt und gekrönt wird. Mit dem Fahrrad oder dem kompanieeigenen Trecker mit Planwagen, dem „Kaiforter Luxusliner“, fährt die Kompanie im Frühjahr auf Maitour. Oft auch per pedes geht’s dann durch die Natur, wo an organisierten Plätzen der gemütliche Teil mit Spiel- und Grillvergnügen stattfindet. Im Frühsommer folgt dann das bewährte Hähnchenessen, das in den Anfangsjahren noch unter freiem Himmel im Schutz von Bäumen stattfand, jetzt aber schon seit über 20 Jahren in der großen Halle der Firma Lübben veranstaltet wird. Im Winter findet die kompanieinterne Weihnachtsfeier mit der Pokalverleihung für besondere Schießleistungen statt.

Für die Senioren und Ehrenmitglieder bietet die Kompanie einen Nachmittag mit kostenloser Kaffeetafel und gemütlichem Beisammensein sowie die Beförderung und Bewirtung zum Schützenfest auf dem „Kaiforter Luxusliner“.