St.-Johannes-Schützengilde Garrel e.V. - Für Glaube, Sitte, Heimat.

DiekMZum ersten Zugführer des Zuges Hinter dem Forde/Kammersand wird auf der Neugründungsversammlung 1950 das Gemeinderatsmitglied Josef Otten gewählt. Schon 1951 übernimmt der Zimmerermeister Heinrich Meyer die Aufgabe, für einen neuen Zugführer zu sorgen. Neuer Zugführer wird der Maurermeister Gerhard Höffmann, der das Amt bis 1959 ausübt. Sein Nachfolger von 1959 bis 1968 wird Schneidermeister Hermann Nordenbrock, der auch stellvertretender Kassierer des Vereins ist. Von 1968 bis 1977 ist Paul Holthaus Kompanieführer und Paul Vossmann anschließend bis 1983. Dessen Nachfolger bis 1987 ist Karl-Heinz Bley. Ab 1987 ist Herbert Holthaus Kompanieführer, bis er 1995 Schriftführer des Vereins wird. Sein Nachfolger ist Werner Lanfermann bis 1999. Ab 1999 war Wilfried Looschen 16 Jahre Kompanieführer der Kompanie Hinter dem Forde/Kammersand. Er wurde im Februar 2015 von Manfred Diek abgelöst, der auch im Bezirksverband Cloppenburg Bezirksschießmeister ist. Auf der Kompanieversammlung im Februar 2015 wurde dann Wilfried Looschen zum Ehren-Kompanieführer gewählt.

In den Anfangsjahren der Kompanie III wurden die Kompanieversammlungen wechselweise in den Gaststätten Clemens Tapken und Heinrich Tapken abgehalten. Langjähriges Kompanielokal ist dann für Jahrzehnte die Gaststätte Werner Lanfermann, ehemals Heinrich Tapken. In der jüngeren Geschichte ist nun der Auehof das Kompanielokal. In den Kompanielokalen veranstaltet die Kompanie große Preisschießen, deren erste Preise schon ein Pony und ein gebrauchter VW Käfer waren. Auch fanden dort mehrfach spektakuläre Wetten statt, bei denen die Kompaniemitglieder an Seilen einen Trecker festhalten mussten, einen riesigen Strohwagen ziehen mussten oder zu zweit Rundballen über kilometerlange Strecken zu rollen hatten. 1968 schaffte sich die Kompanie III als erste geschlossene Einheit des Vereins Schützenjacken an.

Sehr großer Beliebtheit erfreut sich das seit 1972 stattfindende Kohlessen der Kompanie III, auf dem jährlich ein Kohlkönigspaar gekrönt wird. Außerdem veranstaltet die Kompanie in jedem Sommer eine Fahrradtour mit großen Teilnehmerzahlen, ein jährliches Pokalschießen für die Schützenkönige/innen, die Kinderkönige/innen und die Kohlkönige/innen der Kompanie. Traditionell wird am Donnerstag vor dem jährlichen Schützenfest mit einem Trecker mit großem Anhänger das Grün zum Schmücken des Festwagens eingeholt. Die Pokale für die Sieger der Kompanieschießwettbewerbe werden an einem Festabend im Kompanielokal feierlich überreicht. Für die Teilnehmer an den Übungsschießen findet in der Adventszeit eine Weihnachtsfeier statt. Seit vielen Jahren führt die Kompanie ein jährliches Vergleichsschießen mit dem Zug Erlte aus Visbek durch.